Aktuell sind 206 Gäste online



Michael Vogt im Gespräch mit Peter Kummer über Freude auf die Veränderungen in 2012.

Es gibt – außer dem Tod – wohl kaum etwas, wovor die Menschen – speziell in der westlichen Hemisphäre dieser Welt – mehr Angst haben, als allgemein vor «Veränderungen». Genau diese Angst jedoch zu erfahren, zu durchleben und sich dadurch, in genau dieser jetzigen Umbruchzeit ganz entscheidend weiter entwickeln zu können, haben sich bekanntlich die entsprechenden Seelen, in den jeweils dafür karmisch vorgesehenen Körpern inkarniert!

Eben weil aber so viele Milliarden Wege nach Rom (= Neues Bewusstsein) führen, ist es so wichtig den Menschen noch viel, viel intensiver «die so unglaublich mannigfaltigen Schönheiten Roms» (= der fünfte Bewusstseinsdimension des Seins und der damit einhergehende Rückkehr der Menschheit ins «Paradies») nahe zu bringen, anstatt sie zuviel vor all den Gefahren durch die Machenschaften seitens der Iluminatis und deren Helfershelfer zu warnen, die dort, bzw. auch auf dem Weg dorthin alle noch auf sie lauern könnten.

Wer sich nämlich vor lauter Angst schon gar nicht traut abzureisen, der kann folgerichtig auch nie ankommen. Die Menschen haben oft genau deshalb vor dem Thema 2012 eine solche Heidenangst, weil sie viel zu wenig darüber aufgeklärt werden, auf welch herrliches, sorgenfreies und phantastisches Leben sie sich danach in einem dann kristallinen Körper freuen können. Unsere Gedankenerschaffen unsere Realität und wir haben die Macht, jede Situation umzudrehen!

Es geht also um folgende Fragen:

Was ist eine Affirmation, was eine Imagination, wie wendet man diese magischen Kräfte an und warum kann wirklich ein jeder Mensch mit diesen geistigen Techniken sein Unterbewusstseins programmieren und jede Lebenssituation dadurch zum positiven Verändern?

Warum gerade diese spirituellen Techniken, – je mehr sich die «Herzensenergie» innerhalb der nächsten 18 Monaten bis Dezember 2012 auf unserem Planeten weiter verfeinert, – immer verläßlichere Ergebnisse zeitigen müssen und deshalb seit einigen Monaten, unter anderem auch von Jesus Sananda, immer wieder als eine der «Schlüssel-Techniken» der kommenden 5. Bewusstseinsdimension schlechthin bezeichnet und empfohlen werden.

Wie geht es nach 2012 weiter, was verändert sich nach unserer bisherigen Kenntnis gegenüber unserer heutigen Situation z. b. in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Finanzen etc. und wie kann sich heute bereits ein jeder optimal darauf vorbereiten?

Was kann der Einzelne tun um auch seinen Freunden und seinem Umfeld die Angst vor 2012 zu nehmen und damit nicht nur mehr und mehr Zuversicht diese Thematik betreffend zu verbreiten, sondern gleichzeitig auch dem Alpenparlament immer mehr Zuseher zu zuführen?

Was ist das Geheimnis der Arbeit mit der imaginären «violetten Flamme» von St. Germain zum Zwecke der eigenen spirituellen Reinigung sowie der künftig damit verbundenen schnelleren Manifestation und Verwirklichung unserer eigenen Ziele, Wünsche und Träume?