Aktuell sind 287 Gäste online



Seit 20 Jahren meiden die meisten Menschen Fett.

Fett mache dick, so die landläufige und weitverbreitete Meinung. Doch was sagt der Therapeut und Ernährungsexperte dazu? Gutes Fett gehört zu einer gesunden Ernährung dazu. Omega-3 und Omega-6 sind für den Menschen essentiell und lebensnotwendig. Besonders das Gehirn benötigt Omega-3 Fette. Zu erwähnen sind noch die problematischen, versteckten Fette in Fertiggerichten und Transfettsäuren in Chips.

Zu folgenden Indikationen gibt es inzwischen nennenswerten Fakten und Studien zum Thema Omega 3-Fette:

  • Herz / Kreislauf
  • Wirkung gegen Entzündungen (Rheuma, Arthritis,…)
  • Wirkung gegen Diabetes
  • für das Gehirn
  • Schutz vor Krebs

Woran kann der Verbraucher ein gutes Öl erkennen?

  • Bio- Anbau
  • schonend kalt gepreßt unter Ausschluß von Licht und Sauerstoff
  • Hoher Omega 3-Gehalt
  • das richtige Verhältnis von Omega-3 und Omega-6 muß stimmen
  • Kühle, dunkle Lagerung (Umverpackung) für Omega-3-Öle
  • Zusatz von Vitamin E aus natürlicher Quelle als Oxidationsschutz

In Zusammenhang mit den Omega-3-Fetten wird meist Fischöl empfohlen. Doch hier ergibt sich gleich ein ganzes Bündel von Problemen:

  • Überfischung
  • Schwermetallbelastung
  • Oxidation durch Erhitzung bei der Herstellung
  • besser ist daher DHA, eine pflanzliche Ölmischung von Dr. (Udo´s Oil, in Deutschland bekannt als Omega-3-Plus und Omega-3-DHA von Dr. Erasmus)